Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.

Industrie vor dem Quantensprung

Eine Zukunft für die Produktion in Deutschland
 Taschenbuch
Besorgungstitel | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783540612469
Einband:
Taschenbuch
Seiten:
202
Autor:
Lore Schultz-Wild
Gewicht:
254 g
Format:
205xx mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

1 Vom Not-Wendigen Verzicht Auf Bewährte Erfolgsrezepte.- 1.1 Verdeckte Warnsignale.- 1.2 Fünf historische Rahmenbedingungen.- 1.3 Acht Grundsätze als Garanten früherer Erfolge.- 1.4 Neue Situation - neue Leitbilder.- 1.5 Blockaden im betrieblichen Alltag.- 1.6 Der Mut zum Hürdenlauf.- 2 Auf Dem"Tugendpfad der Änderungs- Fähigkeit" Durch die Turbulenzen.- 2.1 Navigatoren für neuen Kurs gesucht.- 2.2 Durch die "Erfahrungskurve" in die Falle.- 2.3 Vorbilder fördern die Motivation.- 2.4 Drei verschiedene Szenarien.- 2.5 Sieben Spannungsfelder in der Gestaltung.- 2.6 Das neue Ideal: Turbulenzfähigkeit.- 2.7 Sechs Thesen als Zwischenbilanz.- 3 Von der Idee Zum Markterfolg - Innovationen Sind Kein Zufall.- 3.1 Von Leitbildern und Unternehmenskultur.- 3.2 Zwei Dutzend Fragen - irreführende und weiterführende.- 3.3 Vier anstoßerregende Diagnosen.- 3.4 Vier Thesen.- 3.5 Individuelle Innovationsprofile.- 3.6 Auf der Suche nach Partnern und neuen Maßstäben.- 3.7 Mängelrügen und Empfehlungen.- 3.8 Blick in die Zukunft.- 4 Globalisieren Oder Re-Regionalisieren? Pioniere Auf Neuen Wegen der Kooperation.- 4.1 Schillernder Begriff und Schwebezustand.- 4.2 Vier sehr grundsätzliche Fragen.- 4.3 Arbeitsteilung im Netz....- 4.4... und unschätzbare Tauschwerte.- 4.5 Kooperatives Innenleben.- 4.6 Elemente weltweiter Kooperation.- 4.7 Zwischen Vorwurf, Forderungen und Vorteilen.- 5 Herausforderungen Nach der Schlankheitskur: Führungskräfte als Dienstleister - Belegschaften als Mitgestalter.- 5.1 Drei "weibliche K" prägen das neue Management.- 5.2 Individuelle Turbulenzfähigkeit und Lust auf Leistung.- 5.3 Talente und Kompetenzen "ganzer Menschen".- 5.4 Kämpfe, Karrieren und zentrifugale Kräfte.- 5.5 Rollenkonflikt, Zwickmühle und "weiche Integrationsfaktoren".- 5.6 Kommunikation und Freiräume für Veränderung.- 6 Auswege aus der Dezentralisierungsfalle und Win-Win-Effekte International.- 6.1 Kompetenzverlust statt Gewinn an Dynamik.- 6.2 Drei Dezentralisierungstypen - immer Mittel zum Zweck.- 6.3 Motivationsschub oder Machtverlust?.- 6.4 Mittelständler - Vorbild oder Stiefkind?.- 6.5 Ein neues Verständnis von Controlling.- 6.6 Win-Win ersetzt das globale Nullsummenspiel.- 7 Über Trends und Szenarien zu Neuen Leitbildern - Zukunftsfäiuge Industrie Dank Ökologie und Produktionsnahen Dienstleistungen.- 7.1 Auch das Negativszenario gewinnt.- 7.2 Megatrends im Wandel.- 7.3 Spannungsfelder und Perspektiven.- 7.4 Visionen fair Kreislaufwirtschaft und Logistik.- 7.5 Ökologie, Politik und ein Come-back für den Faktor Arbeit.- 7.6 Neue Dienstleistungen, Leitbilder und Chancen.- 8 Die Zukunft von Industriearbeit und Lernen im Hochlohnland D.- 8.1 Verfallsdauer des Wissens und Wertewandel.- 8.2 Sieben Thesen und sieben offene Fragen.- 8.3 Von der "Salonfähigkeit" industrieller Produktion.- 8.4 Perspektive 2010: Konzepte und Profile.- 8.5 Strategische Leitsätze wider das Weniger-Prinzip.- - Mitglieder des Expertenkreises Zukunftsstrategien und seiner Arbeitsgruppen.- - Literatur und Quellen.
Wie sieht die Kur aus, die deutsche Unternehmen fit macht für das 21 Jahrhundert? Die Antwort geben Spitzenmanager innovativer Industrieunternehmen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen, deren Diskussionsergebnisse von einer erfahrenen Journalistin praxisgerecht zu einem spannenden Lesebuch aufbereitet wurden. Politik, Wirtschaft und Wissenschaft suchen nach Wegen aus der Krise. Viele Erfolgsrezepte aus der Vergangenheit sind nicht mehr wirksam. Sicher ist: Ohne Innovation keine Produktion, ohne Produktion kein Wohlstand. Neben virtuellen Unternehmen sind konkrete, produzierende Betriebe überlebenswichtig. Spitzenmanager innovativer Industriebetriebe haben zusammen mit Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen die Potentiale und Ressourcen aus Neuorientierung von Industrieunternehmen herausgearbeitet. Ihre Denkansätze wurden von einer erfahrenen Journalistin praxisnah aufbereitet. Ein Lesebuch nicht nur für Führungskräfte in der industriellen Praxis.

1 Vom Not-Wendigen Verzicht Auf Bewährte Erfolgsrezepte.- 1.1 Verdeckte Warnsignale.- 1.2 Fünf historische Rahmenbedingungen.- 1.3 Acht Grundsätze als Garanten früherer Erfolge.- 1.4 Neue Situation - neue Leitbilder.- 1.5 Blockaden im betrieblichen Alltag.- 1.6 Der Mut zum Hürdenlauf.- 2 Auf Dem"Tugendpfad der Änderungs- Fähigkeit" Durch die Turbulenzen.- 2.1 Navigatoren für neuen Kurs gesucht.- 2.2 Durch die "Erfahrungskurve" in die Falle.- 2.3 Vorbilder fördern die Motivation.- 2.4 Drei verschiedene Szenarien.- 2.5 Sieben Spannungsfelder in der Gestaltung.- 2.6 Das neue Ideal: Turbulenzfähigkeit.- 2.7 Sechs Thesen als Zwischenbilanz.- 3 Von der Idee Zum Markterfolg - Innovationen Sind Kein Zufall.- 3.1 Von Leitbildern und Unternehmenskultur.- 3.2 Zwei Dutzend Fragen - irreführende und weiterführende.- 3.3 Vier anstoßerregende Diagnosen.- 3.4 Vier Thesen.- 3.5 Individuelle Innovationsprofile.- 3.6 Auf der Suche nach Partnern und neuen Maßstäben.- 3.7 Mängelrügen und Empfehlungen.- 3.8 Blick in die Zukunft.- 4 Globalisieren Oder Re-Regionalisieren? Pioniere Auf Neuen Wegen der Kooperation.- 4.1 Schillernder Begriff und Schwebezustand.- 4.2 Vier sehr grundsätzliche Fragen.- 4.3 Arbeitsteilung im Netz....- 4.4... und unschätzbare Tauschwerte.- 4.5 Kooperatives Innenleben.- 4.6 Elemente weltweiter Kooperation.- 4.7 Zwischen Vorwurf, Forderungen und Vorteilen.- 5 Herausforderungen Nach der Schlankheitskur: Führungskräfte als Dienstleister - Belegschaften als Mitgestalter.- 5.1 Drei "weibliche K" prägen das neue Management.- 5.2 Individuelle Turbulenzfähigkeit und Lust auf Leistung.- 5.3 Talente und Kompetenzen "ganzer Menschen".- 5.4 Kämpfe, Karrieren und zentrifugale Kräfte.- 5.5 Rollenkonflikt, Zwickmühle und "weiche Integrationsfaktoren".- 5.6 Kommunikation und Freiräume für Veränderung.- 6 Auswege aus der Dezentralisierungsfalle und Win-Win-Effekte International.- 6.1 Kompetenzverlust statt Gewinn an Dynamik.- 6.2 Drei Dezentralisierungstypen - immer Mittel zum Zweck.- 6.3 Motivationsschub oder Machtverlust?.- 6.4 Mittelständler - Vorbild oder Stiefkind?.- 6.5 Ein neues Verständnis von Controlling.- 6.6 Win-Win ersetzt das globale Nullsummenspiel.- 7 Über Trends und Szenarien zu Neuen Leitbildern - Zukunftsfäiuge Industrie Dank Ökologie und Produktionsnahen Dienstleistungen.- 7.1 Auch das Negativszenario gewinnt.- 7.2 Megatrends im Wandel.- 7.3 Spannungsfelder und Perspektiven.- 7.4 Visionen fair Kreislaufwirtschaft und Logistik.- 7.5 Ökologie, Politik und ein Come-back für den Faktor Arbeit.- 7.6 Neue Dienstleistungen, Leitbilder und Chancen.- 8 Die Zukunft von Industriearbeit und Lernen im Hochlohnland D.- 8.1 Verfallsdauer des Wissens und Wertewandel.- 8.2 Sieben Thesen und sieben offene Fragen.- 8.3 Von der "Salonfähigkeit" industrieller Produktion.- 8.4 Perspektive 2010: Konzepte und Profile.- 8.5 Strategische Leitsätze wider das Weniger-Prinzip.- - Mitglieder des Expertenkreises Zukunftsstrategien und seiner Arbeitsgruppen.- - Literatur und Quellen.
Wie sieht die Kur aus, die deutsche Unternehmen fit macht für das 21 Jahrhundert? Die Antwort geben Spitzenmanager innovativer Industrieunternehmen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen, deren Diskussionsergebnisse von einer erfahrenen Journalistin praxisgerecht zu einem spannenden Lesebuch aufbereitet wurden. Politik, Wirtschaft und Wissenschaft suchen nach Wegen aus der Krise. Viele Erfolgsrezepte aus der Vergangenheit sind nicht mehr wirksam. Sicher ist: Ohne Innovation keine Produktion, ohne Produktion kein Wohlstand. Neben virtuellen Unternehmen sind konkrete, produzierende Betriebe überlebenswichtig. Spitzenmanager innovativer Industriebetriebe haben zusammen mit Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen die Potentiale und Ressourcen aus Neuorientierung von Industrieunternehmen herausgearbeitet. Ihre Denkansätze wurden von einer erfahrenen Journalistin praxisnah aufbereitet. Ein Lesebuch nicht nur für Führungskräfte in der industriellen Praxis.
Autor: Lore Schultz-Wild, Burkart Lutz
Lore Schultz-Wild, Jahrgang 1940, Mutter von drei erwachsenen Kindern, arbeitet seit 30 Jahren als freie Journalistin, Sachbuchautorin und Übersetzerin in München. Einige ihrer über 15 Buchtitel wurden mit Preisen ausgezeichnet. Für die Süddeutsche Zeitung ist Lore Schultz-Wild als verantwortliche Redakteurin der Beilage "Jugend und Berufswahl" tätig. Seit 1994 wirkt sie als Generalsekretärin des European Writers' Congress.
Autor: Lore Schultz-Wild
ISBN-13:: 9783540612469
ISBN: 3540612467
Verlag: Springer, Berlin
Gewicht: 254g
Seiten: 202
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 205xx mm, 11 SW-Abb.