Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Max Kronenberg
ISBN-13: 9783642490378
Einband: Taschenbuch
Seiten: 430
Gewicht: 691 g
Format: 237x159x26 mm
Sprache: Deutsch

Grundzüge der Zerspanungslehre. Theorie und Praxis der Zerspanung für Bau und Betrieb von Werkzeugmaschinen

Band 1: Einschneidige Zerspanung
Mit deutschem und englischem Vorwort
99
Abgrenzung und Wesen von physikalischer und technischer Zerspanungslehre.- Erster Teil Physikalische Zerspanungslehre (Grundlagenforschung.).- Physikalische Zerspanungslehre.- 1. Zerspanungsmechanik.- a) Geschichtliche Entwicklung.- b) Scherwinkel und Stauchfaktor.- c) Die Zerspanungsgeschwindigkeiten (?, ?s, ?c).- d) Ermittlung des Stauchfaktors. (Geschwindigkeitsmessung; Auswiegung von Spänen; Beobachtung durch Mikroskop).- e) Reibung und anscheinende Reibungskoeffizienten. (Versuchsdaten; Unzulässigkeit, den Begriff des Reibungskoeffizienten einzuführen; seine Änderung gibt keinen Anhalt für Reibungsänderung. Einfluß des Spanwinkels und von Schneidflüssigkeiten auf Reibungskraft und Normalkraft.).- f) Reibungstheorien.- g) Die Hauptgleichung der physikalischen Zerspanungslehre. (Vergleich verschiedener Scherwinkelgleichungen; Beziehungen zu Druck- und Schubspannung in der Scherfläche.).- h) Praktische Anwendung der Zerspanungsmechanik. (Zusammenhänge der physikalischen Zerspanungslehre mit der Praxis. Ermittlung des spezifischen Schnittdruckes aus dem Stauchfaktor ohne Schnittdruckmessungen. Beziehungen zwischen Stauchfaktor, spezifischem Schnittdruck und Zugfestigkeit.).- 2. Rückwirkung der Zerspanung auf die Eigenschaften derWerk-Stoffe. (Härteänderungen; Oberflächen Verformung; Wechselfestigkeit; Zerspanungs-Spannungen im Werkstück.).- 3. Dimensionsanalyse der Zerspanung.- a) Wesen der Dimensionsanalyse. (Möglichkeit der Voraussagung von Versuchsergebnissen und von theoretischen Zusammenhängen.).- b) Dimensionsanalyse von Werkzeugtemperaturen. (Ermittlung des Einflusses der physikalischen Größen auf die Zerspanung; spezifischer Schnittdruck, Schubfestigkeit, spezifische Wärme, Wärmeleitfähigkeit; Schnittgeschwindigkeit, Spanquerschnitt. Aufstellung der Temperaturgleichung. Theor. Schlußfolgerungen daraus. Vergleich mit Versuchsergebnissen.).- c) Theoretische Untersuchung der Standzeit-Schnittgeschwindigkeitsbeziehungen. (Ableitung der Taylor-Gleichung mit Hilfe der Dimensionsanalyse als Gleichung konstanter Temperatur.).- d) Verallgemeinerung der Taylor-Gleichung. (Erweiterung der Dimensionsanalyse. Aufstellung einer neuen "verallgemeinerten Taylor-Gleichung". Mögliche Ergebnisse noch unerforschter Beziehungen.).- e) Analyse der Taylor-Konstanten CT.- f) Analyse der Standzeit-Temperatur-Beziehung.- 4. Wärmetechnische Untersuchungen der Zerspanung.- a) Temperatur und Wärme in Span und Werkzeug. (Erzeugte und abgeleitete Wärme; Versuchsdaten; Wärmespannungen; Werkzeugtemperatur im Mittel doppelt so groß wie Spantemperatur; Wärmemenge im Werkzeug jedoch nur 10% der gesamten erzeugten Wärme, 80% im Span.).- b) Kühlung und Schmierung. (Theorien des Eindringens von Schneidflüssigkeiten. Chemische Reaktionen an der Spanfläche bei Kühlung. Reibungsverminderung durch Bildung chemischer Substanzen. Versuchswerte über den Einfluß von Schneidflüssigkeiten auf die Standzeit. Sonderfälle bei außergewöhnlich kleinen Schnittgeschwindigkeiten. Unratsam, daraus unmittelbare Schlüsse für die Werkstatt zu ziehen.).- 5. Geometrie der Schneide.- a) Die Lage der vier Hauptwinkel zwischen Spanfläche und Bezugsebene. (Spanwinkel, Neigungswinkel, Axial- und Radialwinkel liegen zwischen denselben Ebenen, nur in verschiedener Richtung; der Eckenwinkel liegt in der Bezugsebene.).- b) Definitionen für die Hauptwinkel am Werkzeug.- ?) Definition des Span Winkels (true rake).- ß) Definition des Schrägwinkels (oblique rake).- ?) Definition des Neigungswinkels (angle of inclination).- c) Begründung der Definitionen.- d) Gleichungen für die Geometrie der Schneide.- ?) Die Spanwinkelgleichung.- ß) Gleichung für den Neigungswinkel der Schneide. (Positive und negative Neigungswinkel in den Vereinigten Staaten im Vergleich mit europäischer Praxis.).- ?) Die Schrägwinkelgleichung.- e) Internationale Definitionen. (Vorschubwinkel, Spanabfluß winkel. Der Eckenwinkel und seine Bedeutung für Produktionserhöhu
One of the main objectives of the first edition of this book was the derivation of scientific metal cutting laws and their practical appli cation to the operation and design of machine tools. For this purpose cutting speed and cutting force factors (Ov, Ok,) and exponents had been established as a means for determining a "common denominator" for evaluation and comparison of metal cutting data from the industrial countries. In this way machine shops and engineering offices were no longer limited to the use of data of an often accidental nature, but could refer to a logical system of information. The wide response accorded the first edition in the industrial coun tries, the translations into several foreign languages, and the fact that abstracts were published in leading textbooks such as Dubbel's Hand book, The Tool Engineers Handoook and others, may be taken as an indication that the principles had been accepted. Although the progress made in the machining of metals rendered it necessary to revise the new edition completely, it was possible to retain these earlier principles and to expand them for covering later results. Basic conclusions can be derived in this way and data developed for machine shop practice and for further research.
Autor: Max Kronenberg
ISBN-13:: 9783642490378
ISBN: 3642490379
Verlag: Springer, Berlin, Springer
Gewicht: 691g
Seiten: 430
Sprache: Deutsch
Auflage 2. Aufl.
Sonstiges: Taschenbuch, 237x159x26 mm, 234 SW-Abb.