Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Erwin Hölzler
ISBN-13: 9783642491061
Einband: Taschenbuch
Seiten: 932
Gewicht: 1403 g
Format: 235x155x mm
Sprache: Deutsch
Unter Mitarbeit zahlreicher Fachleute
A. Grundlagen der Übertragungstechnik.- 1. Form und Eigenschaften der Signale.- 1.1 Einteilung der Signale.- 1.1.1 Diskontinuierliche Nachrichtensignale.- 1.1.2 Kontinuierliche Nachrichtensignale.- 1.1.3 Störsignale.- 1.2 Verzerrung der Signale.- 1.2.1 Lineare Verzerrungen.- 1.2.2 Nichtlineare Verzerrungen.- 1.3 Rechenmethoden bei stochastischen Signalen.- 1.4 Anforderungen an die Übertragungsstrecke vom Standpunkt des Empfängers.- 1 5 Einige Anwendungen der Informationstheorie auf die Übertragungstechnik.- 1.5.1 Digitale Signale.- 1.5.2 Analoge Signale.- Schrifttum.- 2. Übertragungsverfahren.- 2.1 Notwendigkeit und Zweck der Modulation.- 2.2 Kontinuierliche Modulationsverfahren.- 2.2.1 Amplitudenmodulation und Einseitenbandmodulation.- 2.2.2 Winkelmodulation.- 2.3 Diskontinuierliche Modulationsverfahren.- 2.3.1 Abtasttheorem.- 2.3.2 Zeitmultiplexverfahren.- 2.3.3 Pulsamplitudenmodulation.- 2.3.4 Pulsphasenmodulation.- 2.3.5 Pulsdauermodulation.- 2.3.6 Pulscodemodulation.- 2.3.7 Geräuschschwelle bei den diskontinuierlichen Modulationsverfahren.- 2.4 Bündelung und Modulation in mehreren Schritten.- 2.4.1 Modulationsverfahren zur Bündelung.- 2.4.2 Modulationsverfahren zur Anpassung schmalbandiger Signale an die Übertragungswege.- 2.4.3 Modulationsverfahren für Breitbandsignale.- Schrifttum.- 3. Übertragungsmittel.- 3.1 Freileitungen und Kabel.- 3.1.1 Ausbreitung elektromagnetischer Wellen längs homogener Leitungen.- 3.1.2 Die inhomogene Leitung.- 3.1.3 Nebensprechen.- 3.1.4 Freileitungen.- 3.1.5 Kabel.- 3.2 Hohlleiter.- 3.2.1 Ausbreitung im metallischen Hohlleiter.- 3.2.2 Antennenhohlleiter für große Leistungen.- 3.2.3 Antennenhohlleiter für Breitband-Richtfunksysteme.- 3.3 Hohlkabel.- 3.3.1 Allgemeine Gesichtspunkte für ein Hohlkabelsystem.- 3.3.2 Wellen im idealen Rundhohlleiter.- 3.3.3 Ausbreitung im deformierten Rundhohlleiter.- 3.3.4 Selbstreinigende Leitungstypen.- 3.3.5 Bauelemente für die Hohlkabeltechnik.- 3.3.6 Toleranzen der Hohlleiter.- 3.3.7 Signalverzerrung und erforderliche Störwellendämpfung für PCM.- 3.4 Wellenausbreitung.- 3.4.1 Aufbau der Erdatmosphäre.- 3.4.2 Freie Ausbreitung.- 3.4.3 Beugung an Hindernissen und längs der gekrümmten Erdoberfläche.- 3.4.4 Brechung in der Troposphäre.- 3.4.5 Interferenzschwund, Mehrfachempfang, Schwundstatistik.- 3.4.6 Reflexion an der Erdoberfläche und an atmosphärischen Schichten.- 3.4.7 Troposphärische und ionosphärische Streuung.- 3.4.8 Absorption in der Troposphäre.- 3.4.9 Störgeräusche.- 3.4.10 Nutzbare Frequenzbereiche oberhalb 1,5 MHz.- 3.5 Antennen.- 3.5.1 Grundbegriffe und Gesetze der Antennentechnik.- 3.5.2 Lineare Strahler.- 3.5.3 Reflektorwirkung durch Zusatzstrahler oder leitende Flächen.- 3.5.4 Gruppen linearer Strahler (Querstrahler).- 3.5.5 Längsstrahler.- 3.5.6 Aperturstrahler.- 3.5.7 Umlenkspiegel.- 3.5.8 Elemente der Antennenzuführungen.- 3.5.9 Antennenauswahl in der Praxis.- Schrifttum.- 4. System- und Netzplanung.- 4.1 Grundbegriffe.- 4.1.1 Einteilung der Leitungsarten.- 4.1.2 Definition der Pegel.- 4.2 Übertragungskriterien von Gesamtverbindungen.- 4.2.1 Bezugsdämpfung.- 4.2.2 Restdämpfung.- 4.2.3 Absolute Laufzeit.- 4.2.4 Bandbreite und lineare Verzerrungen.- 4.2.5 Geräusch.- 4.2.6 Verständliches Nebensprechen.- 4.2.7 Aussteuerungsgrenze und Linearität im Einzelkanal.- 4.2.8 Echo.- 4.2.9 Stabilität.- 4.2.10 Frequenzverwerfung.- 4.3 Planungsgrundlagen für Mehrkanalsysteme.- 4.3.1 Übersicht über Mehrkanalsysteme.- 4.3.2 Kanalgruppen als Verteilungseinheiten.- 4.3.3 Übergabepegel.- 4.3.4 Pilote.- 4.3.5 Hypothetische Bezugskreise.- 4.3.6 Geräuschaufteilung im hypothetischen Bezugskreis.- 4.3.7 Systembelastungen.- 4.4 Das Fernsprechnetz.- 4.4.1 Aufgabe des Fernsprechnetzes.- 4.4.2 Struktur des Fernsprechnetzes.- 4.4.3 Wirtschaftlicher Einsatz von Mehrkanalsystemen.- 4.4.4 Verbindungs- und Dämpfungsplan.- 4.5 Das Fernschreibnetz.- 4.6 Ton- und Fernsehrundfunknetze.- 4.6.1 Tonleitungen.- 4.6.2 Fernsehleitungen.-
Im Geiste der Zusammenarbeit, der ein Gemeinschaftswerk vieler Verfasser entstehen ließ, hätten diese Zeilen das Signum der beiden Herausgeber tragen sollen. Unerwartet mitten im Wirken an diesem Buch hat der Tod dem einen von uns die Arbeit aus der Hand genommen. DIETWALD THIERBACH hat die Hauptlast bei der Planung des Buches getragen, in vielen Gesprächen die einzelnen Teile geformt, die Arbeiten in Gang gesetzt und koordiniert. Alle Mitarbeiter danken ihm dafür und trauern darum, daß er das Erscheinen dieses Buches, dessen Titel seine Lebensarbeit umreißt, nicht erleben durfte. So müssen die einführenden Worte ohne ihn geschrieben werden. Angeregt durch einen Hinweis meines verehrten Lehrers K. KÜPF MÜLLER wünschte sich der Springer-Verlag von uns eine geschlossene Darstellung der Nachrichtenübertragung, ihrer Grundlagen und ihrer Technik. Der Zeitpunkt für ein solches Vorhaben schien in der Tat günstig. Nach einer raschen, zeitweilig stürmischen Entwicklung in den vergangenen fünfzig Jahren hat diese Technik durch den Zusammen schluß des Weltnachrichtennetzes mit Tiefseekabeln und Satelliten verbindungen einen Stand erreicht, der eine geschlossene Schilderung als reizvoll und nützlich erscheinen läßt.
Autor: Erwin Hölzler
ISBN-13:: 9783642491061
ISBN: 3642491065
Verlag: Springer, Berlin, Springer
Gewicht: 1403g
Seiten: 932
Sprache: Deutsch
Auflage Softcover reprint of the original 1st ed. 1966
Sonstiges: Taschenbuch, 235x155x mm, 37 SW-Abb.