Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Michael Birkner
ISBN-13: 9783648110676
Einband: Taschenbuch
Seiten: 433
Gewicht: 743 g
Format: 243x170x20 mm
Sprache: Deutsch

Rechnungswesen in der Immobilienwirtschaft

.06533, Haufe Fachbuch
Grundlagen, Übungen, Lösungen. inkl. Arbeitshilfen online
Vorwort - Benutzungshinweise

Allgemeiner Teil - Grundlagen

Einordnung und Handlungsrahmen der Buchführung

Buchführung als Bestandteil des betrieblichen Rechnungswesens
Gesetzlicher Rahmen und Ordnungsmäßigkeit der Buchführung
Aufbewahrungspflichten
Inventur und Inventar

Inventur
Inventar
Bilanz

Wertveränderungen von Bilanz zu Bilanz

Aktivtausch
Passivtausch
Aktiv-Passiv-Mehrung
Aktiv-Passiv-Minderung
Auflösung der Bilanz in Konten

Der Buchungssatz

Der einfache Buchungssatz
Der zusammengesetze Buchungssatz
Beleg - Grundbuch - Hauptbuch

Belegorganisation
Grundbuch
Hauptbuch
Weitere Buchungstechniken

Umbuchungen
Kontokorrentprinzip
Korrektur-/Stornobuchungen
Veränderungen des Eigenkapitals

Betrieblich bedingte Veränderungen - der Erfolg des Unternehmens
Die Privatkonten
Ablauf der Arbeiten "von EBK zu SBK"
Fachteil 1 - Buchführung

Kontenorganisation in der Immobilienwirtschaft

Der Kontenrahmen der Immobilienwirtschaft
Die betriebstypischen Leistungen der Immobilienwirtschaft
Personalkosten

Aufbau einer Lohn- und Gehaltsabrechnung
Personalkosten in der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung
Hausbewirtschaftung

Mieten, Zuschläge, Mietvorauszahlungen
Erlösschmälerungen
Umlagen (am Beispiel der Heizkosten)
Abschreibungen auf Mietforderungen
Streit um Forderungen aus dem Mietverhältnis
Instandhaltung, Instandsetzung, Modernisierung
Die Umsatzsteuer in der Immobilienwirtschaft
Die Umsatzsteuer in der Hausbewirtschaftung
Finanzierungsmittel

Gliederung der Kreditarten
Tilgungsrechnung (Annuitätendarlehen)
Buchungstechnik
Erwerb, Verkauf und Bebauung von Grundstücken

Erwerb, Bewirtschaftung und Verkauf unbebauter Grundstücke
Erfassung der Herstellungskosten
Bauvorbereitung und Bebauung von Objekten des Anlagevermögens
Bauvorbereitung, Bautätigkeit und Verkauf von Objekten des Umlaufvermögens
Die Umsatzsteuer in der Bautätigkeit
Betreuungstätigkeit

Die Baubetreuung als Dienstleistung der Immobilienwirtschaft
Fremdkosten für die Baubetreuung
Eigenleistungen für die Baubetreuung
Betreuungsgebühr und Betreuungsgebührenraten
Betreuungstätigkeit und Umsatzsteuer
Betreuungsbankkonto
Buchmäßige Erfassung einer Baubetreuung über mehrere Jahre
Periodengerechte Erfolgsermittlung

Zeitliche Abgrenzung von Aufwendungen und Erträgen
Rückstellungen
Übersicht
Bewertung von Vermögensteilen und Schulden

Allgemeine Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
Bewertung des Anlagevermögens
Bewertung des Umlaufvermögens
Gewinnverwendung und Jahresabschluss der Kapitalgesellschaften

Rücklagen
Buchung des Jahresabschlusses bei Kapitalgesellschaften
Aufstellung des Jahresabschlusses bei Kapitalgesellschaften
Verwendung des Bilanzgewinnes
Der Jahresabschluss nach HGB
Fachteil 2 - Kosten- und Leistungsrechnung

Grundlagen

Aufgabe der Kosten und Leistungsrechnung
Grundsätze der Kosten- und Leistungsrechnung
Grundbegriffe der Kostenrechnung
Vollkostenrechnung

Kostenartenrechnung
Kostenstellenrechnung
Kostenträgerrechnung
Erfolgsrechnung auf Vollkostenbasis
Teilkostenrechnung (Deckungsbeitragsrechnung)

Deckungsbeitragsrechnung
Gewinnschwellenanalyse (Break-even-Analyse)
Preisuntergrenze
Fachteil 3: Unternehmenskennzahlen

Definition und Aufgabe von Kennzahlen

Kennzahlen zur Vermögens-, Kapital- und Ertragslage

Kennzahlen zur Vermögensstruktur
Kennzahlen zur Kapitalstruktur
Kennzahlen zur Liquidität
Kennzahlen zur (Unternehmens-)Rentabilität
Leistungskennzahlen

durchschnittliche Sollmiete (für Wohnungen)
durchschnittliche Mieterlöse (für Wohnungen)
Leerstandsquote
Fluktuationsquote
Mietenmultiplikator
Kapitaldienstdeckung (/-anteilsquote)
Zinsdeckung (/-anteilsquote)
Cashflow
Tilgungskraft
Übungsteil 1: Buchführung

Zu den einzelnen Kapiteln/Abschnitten
Kapitel-/Abschnittsübergreifende Übungen zur Wiederholung und Vertiefung
Übungsteil 2: Koste
Dieses Buch vermittelt angehenden Immobilienkaufleuten und Studierenden die Grundlagen des Rechnungswesens und der Bilanzierung in einem Immobilienunternehmen. Zahlreiche Übungsaufgaben helfen dabei, das Gelernte zu verfestigen und in der Betriebspraxis von Immobilienunternehmen anzuwenden.
Inhalte:

Grundlagen der Buchführung
Kosten- und Leistungsrechnung
Die Funktion von Unternehmenskennzahlen

Arbeitshilfen online:

Alle Lösungen zu den Übungsaufgaben.
Allgemeiner Teil - Grundlagen

1. Einordnung und Handlungsrahmen der Buchführung

1.1 Buchführung als Bestandteil des betrieblichen Rechnungswesens

Das betriebliche Rechnungswesen umfasst alle Maßnahmen und Verfahren zur systematischen Erfassung, Darstellung, Auswertung und Planung des betrieblichen Geschehens. Es spiegelt damit den Aufbau und Ablauf der betrieblichen Prozesse wider.
Mit seiner Hilfe lässt sich der Betrieb in Hinsicht auf Wirtschaftlichkeit und Rentabilität durchleuchten und überwachen.

Im Einzelnen hat das Rechnungswesen folgende Hauptaufgaben zu erfüllen:

- Dokumentationsaufgabe: Ermittlung des Vermögens, Kapitals und Gesamterfolges des Unternehmens sowie des eigentlichen betrieblichen Ergebnisses durch zeitlich und sachlich geordnete Aufzeichnungen aller Geschäftsvorfälle.
- Informationsaufgabe: Jährliche Rechenschaftslegung und Information der Anteilseigner (Aktionäre, Gesellschafter, Genossen), der Finanzverwaltung, der Gläubiger und Kreditgeber und anderer Interessengruppen.
- Kontrollaufgabe: Überwachung der Wirtschaftlichkeit und Rentabilität.
- Bereitstellung von Zahlenmaterial: als Grundlage für alle unternehmerischen Planungen und Entscheidungen.

Das betriebliche Rechnungswesen gliedert sich in vier eng miteinander verzahnte Bereiche. Dies sind
- die Buchführung,
- die Kosten- und Leistungsrechnung,
- die Statistik und
- die Planungsrechnung.

Die Buchführung hat die Aufgabe,

- die in einer Unternehmung vorkommenden Geschäftsfälle planmäßig und lückenlos nach zeitlichen und sachlichen Gesichtspunkten aufzuzeichnen,
- Vermögens- und Schuldwerte der Unternehmung zu einem bestimmten Zeitpunkt darzustellen und
- den Erfolg der Unternehmung für einen bestimmten Zeitabschnitt zu ermitteln.
Ein Geschäftsfall ist ein betriebliches Geschehen (Sachverhalt), das unmittelbar mit einer Wertbewegung verbunden ist. Es sollte möglichst zeitnah erfasst werden.

In dieser Form liefert die Buchführung (bzw. die Auswertung des entsprechenden Zahlenmaterials) die Grundlage oder zumindest wesentliche Teile davon für die übrigen Teile des Rechnungswesens.
Die Kosten- und Leistungsrechnung ermittelt auf Grundlage der Zahlen der Buchführung die Kosten für die erzeugten Produkte und Dienstleistungen. Sie dient so auch der Preisbildung und Preiskontrolle (Zeit- und Stückrechnung).
Die Betriebsstatistik bereitet die Zahlen der Buchführung und der Kostenrechnung, ergänzt durch eigene Erhebungen, zu Kennzahlen, Tabellen und grafischen Darstellungen auf. Ihre Ergebnisse dienen der Wirtschaftlichkeits-, Produktivitäts- und Rentabilitätskontrolle (Vergleichsrechnung).
Die Planungsrechnung ist eine auf den Zahlen der Vergangenheit basierende Vorschau auf die Kosten und Leistungen kommender Perioden. Sie ermöglicht das rechtzeitige Erkennen und Beseitigen auftretender Probleme (Vorschaurechnung).
Autor: Michael Birkner
ISBN-13:: 9783648110676
ISBN: 3648110675
Verlag: Haufe-Lexware
Gewicht: 743g
Seiten: 433
Sprache: Deutsch
Auflage 9. Aufl.
Sonstiges: Taschenbuch, 243x170x20 mm