Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Jörg Dötsch
ISBN-13: 9783731610939
Einband: Taschenbuch
Seiten: 270
Gewicht: 331 g
Format: 209x136x17 mm
Sprache: Deutsch

Dogma und Evolution

Beiträge zum 60. Geburtstag von Dietmar Meyer
Unter der Bezeichnung Ökonomik versammelt sich seit jeher eine Vielzahl verschiedener Ansätze, die sich teils in Problemstellung, teils in methodologischer Hinsicht erheblich unterscheiden. Nicht allein quantitative und qualitative Ansätze scheinen sich unversöhnlich gegenüberzustehen. Selbst innerhalb der wichtigsten Strömungen finden sich zahlreiche Spielarten.
Auch wenn die Entwicklung und die Ausprägungen dieser Vielfalt heute nur noch selten unter dem Begriff der Dogmengeschichte untersucht werden, scheint dieser doch gerade vor dem Hintergrund der aktuell gängigen Vorwürfe gegen die Ökonomik aktueller denn je: Vertritt sie ein Dogma oder kann sie nicht doch, bei genauerem Hinsehen, probate Lösungsansätze liefern?
Der vorliegende Band versammelt Arbeiten dynamischer und evolutorischer Ansätze in theoriekritischer sowie theoriegeschichtlicher Absicht. Für den jeweiligen Gegenstand bilden charakteristische methodologische und theoriegeschichtliche Fragen die relevanten Fluchtpunkte. Beiträge zu Aspekten der Ethik und Ideengeschichte vervollständigen das Unternehmen, Vetreter unterschiedlicher Richtungen miteinander ins Gespräch zu bringen und dabei auch Lösungen zu entwickeln.
Mit Beiträgen von Klaus Beckmann und Lennart Reimer, Jörg Dötsch, Martina Eckardt, Siegfried F. Franke, Stefan Okruch, Zoltán T. Pállinger, Ádám Török und Andrea Magda Nagy, H.D. Wenzel, Beng-Arne Wickström sowie Erno Zalai.
Autor: Jörg Dötsch
ISBN-13:: 9783731610939
ISBN: 3731610930
Verlag: Metropolis
Gewicht: 331g
Seiten: 270
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 209x136x17 mm