Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Michael Bollè
ISBN-13: 9783786127918
Einband: Buch
Seiten: 592
Format: 240xx mm
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 26.10.2018

Die Büchersammlung Friedrich Gillys (1772-1800)

Provenienz und Schicksal einer Architektenbibliothek im theoretischen Kontext des 18. Jahrhunderts
Friedrich Gillys Büchersammlung wiederentdeckt.
Die Privatbibliothek des Architekten Friedrich Gilly, 1802 von der Bauakademie erworben, galt seit dem Zweiten Weltkrieg als verschollen. Ein repräsentativer Teil dieser Sammlung konnte jetzt jedoch in der Bibliothek der Universität der Künste Berlin nachgewiesen werden. Im Zuge eines Forschungsprojektes wurde die Provenienz dieser Bücher nachvollzogen. Nun liegt eine Überblicksdarstellung vor, welche die historische Gilly-Sammlung wissenschaftlich erschließt und kommentiert. Eingeordnet wird sie in den von der Aufklärung bestimmten Architekturdiskurs des 18. Jahrhunderts.
Autor: Michael Bollè, María Ocón Fernández
Michael Bollé hatte bis 2016 den Lehrstuhl für Architekturgeschichte und -theorie an der Universität der Künste, Berlin, inne; Forschungsschwerpunkt: Antikenrezeption. María Ocón Fernández studierte Kunstgeschichte, Geschichte, Geografie und Germanistik in Granada und Berlin. Sie war wiss. Mitarbeiterin in Zürich und Berlin und Dozentin in Spanien und Deutschland. Forschungsschwerpunkte: Geschichte und Theorie des Ornaments, Provenienzforschung im Bereich Buchwesen, spanisch-deutscher Kulturtransfer.
Autor: Michael Bollè
ISBN-13:: 9783786127918
ISBN: 3786127913
Erscheinungsjahr: 26.10.2018
Verlag: Mann (Gebr.), Berlin
Seiten: 592
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 240xx mm, mit 160 s/w-Abbildungen