Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Julia I. Mansourm
ISBN-13: 9783826044120
Einband: Taschenbuch
Seiten: 236
Gewicht: 370 g
Format: 235x155x mm
Sprache: Deutsch

Wilhelm Dilthey Philosoph und/oder Philolog?

Bd.712, Epistemata, Reihe Literaturwissenschaft
Interdepenz zwischen Literaturstudien und wissenschaftsphilosophischer Reflexion
3
Bis heute dominiert in der Literaturwissenschaft ein Bild von Wilhelm Dilthey, das den Fokus auf lebensphilosophische oder biographistische Aspekte seines Werkes legt. Die philosophische Forschung hingegen hat die systematische Relevanz von Diltheys Bezügen auf Literatur nicht hinreichend berücksichtigt. Dagegen gilt es, den Blick auf die starken Interdependenzen zu wenden, die zwischen Diltheys Schriften über Literatur und seiner (Wissenschafts-)Philosophie bestehen. Anhand von bislang wenig rezipierten Literaturschriften des frühen Diltheys will diese Studie zum einen zeigen, dass durchaus auch in literaturbezogenen Textgenres ein breites Spektrum von systematischen Grundproblemen, die die Konstituierung der Geisteswissenschaften betreffen, durch Dilthey thematisiert wird. Zum anderen soll in neuer Deutung der Stellenwert literaturtheoretischer Fragestellungen in den philosophischen Schriften des mittleren Dilthey (u.a. Einleitung in die Geisteswissenschaften) herausgearbeitet werden. Diltheys Ansichten erweisen sich dabei als anschlussfähig an aktuelle Debatten über Fiktionalität, Erkenntnis aus Kunst sowie Kognition und Literatur.
Autor: Julia I. Mansourm
ISBN-13:: 9783826044120
ISBN: 3826044126
Verlag: Königshausen & Neumann
Gewicht: 370g
Seiten: 236
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 235x155x mm