Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Toni Tholen
ISBN-13: 9783837630725
Einband: Taschenbuch
Seiten: 224
Gewicht: 354 g
Format: 228x150x15 mm
Sprache: Deutsch

Männlichkeiten in der Literatur

Lettre
Konzepte und Praktiken zwischen Wandel und Beharrung
Die Veränderung des Verhältnisses zwischen den Geschlechtern hängt nicht zuletzt davon ab, ob sich gesellschaftlich und kulturell neue Vorstellungen von Männlichkeit herausbilden und alternative, nicht-hegemoniale Lebensformen möglich werden. Auch in der Literatur der letzten Jahrzehnte macht sich ein allmählicher Wandel im männlichen Selbstbild bemerkbar, den es literaturwissenschaftlich angemessen darzustellen gilt. Unter der doppelten Perspektive von Wandel und Beharrung untersucht Toni Tholen Konzepte von Männlichkeit zwischen solitärer Existenz, Ehe, Familie und Autorschaft in Texten von R.D. Brinkmann, R. Barthes, P. Handke, W.G. Sebald, A. Gorz bis zu M. Streeruwitz und K.O. Knausgård.
Autor: Toni Tholen
Toni Tholen (Prof. Dr. phil.) lehrt Literaturwissenschaft und -didaktik an der Universität Hildesheim. Er forscht insbesondere zu Männlichkeiten, zur Literatur sowie zur Literatur- und Kulturheorie vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart.
Autor: Toni Tholen
ISBN-13:: 9783837630725
ISBN: 3837630722
Verlag: transcript
Gewicht: 354g
Seiten: 224
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 228x150x15 mm