Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Ulrike Hamann
ISBN-13: 9783837630909
Einband: Taschenbuch
Seiten: 386
Gewicht: 543 g
Format: 225x148x25 mm
Sprache: Deutsch

Prekäre koloniale Ordnung

Vol.21, Postcolonial Studies
Rassistische Konjunkturen im Widerspruch. Deutsches Kolonialregime 1884-1914
99
Welche Krisen hat der Rassismus durch die Kämpfe Schwarzer Menschen im deutschen Kolonialreich erfahren? Während der langen 30 Jahre der Kolonialpolitik wurde Rassismus biopolitisch und gesellschaftsprägendes Paradigma.Ulrike Hamann zeigt, welche spezifischen Artikulationen des Rassismus wann aktuell waren und wie diese sich mit der kolonialen und nationalen Politik verbanden. Ausgangspunkt der Analyse sind dabei erstmals nicht die "Rasse"-Theorien, sondern die Widerstände dagegen in einer postkolonialen Lesart. Durch die Schriften von Mary Church Terrell, W.E.B. Du Bois und Rudolf Duala Manga Bell werden die Artikulationen des deutschen Rassismus benannt - aber auch gesellschaftliche Gegenbilder entworfen.
Autor: Ulrike Hamann
Ulrike Hamann (Dr. phil.), geb. 1974, lehrt und forscht am Lehrbereich Diversity and Social Conflict bei Gökçe Yurdakul am Institut für Sozialwissenschaften (ISW) der Humboldt-Universität zu Berlin sowie am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM). Sie promovierte im Exzellenzcluster »Normative Ordnungen« der Goethe-Universität Frankfurt/Main bei Nikita Dhawan. Sie forscht zu den Themen Rassismus, Wohnen, Flucht und Migration.
Autor: Ulrike Hamann
ISBN-13:: 9783837630909
ISBN: 3837630900
Verlag: transcript
Gewicht: 543g
Seiten: 386
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 225x148x25 mm