Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Autor: Wolfgang Heise
ISBN-13: 9783866001534
Einband: Buch
Seiten: 200
Gewicht: 1420 g
Format: 249x162x65 mm
Sprache: Deutsch

Schriften, 2 Bde.

Schriften 1975-1987 - Aus seinem Leben und Denken
Autor: Wolfgang Heise
Editiert von: Gerd Irrlitz, Ernst Müller
Wolfgang Heise (1925-1987) war als Autor und Universitätslehrer seit den fünfziger Jahren einer der wirkungsreichsten Intellektuellen der DDR. Die Schwerpunkte seiner auch in der Bundesrepublik anerkannten Arbeiten waren die Geschichte der Literatur und Ästhetik, insbesondere Hölderlins und Goethes philosophische Kunstauffassung. Von Wolfgang Heise hat Heiner Müller in seiner Trauerrede gesagt, er habe Kafkas Literatur als Realität erlebt. Der achtzehnjährige internierte ('halbjüdische') NSZwangsarbeiter hatte Hölderlins Hyperion zur Lektüre für freie Augenblicke im Kittel getragen. In den späten vierziger Jahren war er von West- nach Ostberlin gezogen, unterm utopischen Horizont anbrechenden Austritts aus dem bürgerlichen Zeitalter und dann wieder und wieder im Zusammenstoß mit der Macht. Die Herausgeber: Prof. (em.) Gerd Irrlitz (Humboldt-Universität) und PD Dr. habil. Ernst Müller, wiss. Mitarbeiter am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung der Geisteswissenschaftlichen Zentren Berlin.
Autor: Wolfgang Heise
ISBN-13:: 9783866001534
ISBN: 3866001533
Verlag: Stroemfeld
Gewicht: 1420g
Seiten: 200
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 249x162x65 mm