Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Die Go-Spielerin: Roman
-74 %

Die Go-Spielerin: Roman

Roman. Ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt des Lyceens 2001 und The Kiriyama Fiction Prize 2004
 Gebundene Ausgabe
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Mängelexemplar

Ungelesenes Buch mit stärkeren Lagerspuren - Versand nach Zahlungseingang - 8888

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 18,90 €

Jetzt 4,88 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Gebraucht - Gut
ISBN-13:
9783492044424
Einband:
Gebundene Ausgabe
Seiten:
252
Autor:
Shan Sa
Gewicht:
336 g
SKU:
INF1100274035
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Shan Sa, Kalligraphin, Malerin, Muse von Balthus, wurde mit ihrem strengen, leidenschaftlichen Roman um die Liebe zwischen einer chinesischen Aristokratin und einem japanischen Leutnant zum Publikumsliebling der Pariser Literaturszene.
"Das Dunkel des Salons ist schattig wie ein Kaisergrab: Die schwarzen Lackmöbel atmen einen schweren Duft, das Bett unter der purpurroten, goldbestickten Seide ist ein ewiges Flammenmeer. Ich muß hinaus auf den Platz der Tausend Winde. Der Unbekannte erwartet mich schon, unsere Partie fortzusetzen." Mandschurei 1937: In den Wirren der japanischen Invasion widersetzt sich eine junge aristokratische Chinesin dem traditionellen Weg, der ihr von der Familie vorgegeben ist, und schließt sich einer Gruppe chinesischer Rebellen an. Während sie auf ihren großen Einsatz wartet, perfektioniert das junge Mädchen ihre Fähigkeit zu Konzentration und Kalkül beim täglichen Go-Spiel. Bis sich ein als Mandarin verkleideter japanischer Leutnant - ein Spion - unter die Go-Spieler mischt und mit ihr ein leidenschaftliches, besessenes Duell aufnimmt - in das sich beide über Wochen und Monate immer tiefer verstricken. Ein Duell, das in einer Tragödie gipfelt, wie sie nur auf eine große Liebe folgen kann.

Shan Sa, Kalligraphin, Malerin, Muse von Balthus, wurde mit ihrem strengen, leidenschaftlichen Roman um die Liebe zwischen einer chinesischen Aristokratin und einem japanischen Leutnant zum Publikumsliebling der Pariser Literaturszene.
"Das Dunkel des Salons ist schattig wie ein Kaisergrab: Die schwarzen Lackmöbel atmen einen schweren Duft, das Bett unter der purpurroten, goldbestickten Seide ist ein ewiges Flammenmeer. Ich muß hinaus auf den Platz der Tausend Winde. Der Unbekannte erwartet mich schon, unsere Partie fortzusetzen." Mandschurei 1937: In den Wirren der japanischen Invasion widersetzt sich eine junge aristokratische Chinesin dem traditionellen Weg, der ihr von der Familie vorgegeben ist, und schließt sich einer Gruppe chinesischer Rebellen an. Während sie auf ihren großen Einsatz wartet, perfektioniert das junge Mädchen ihre Fähigkeit zu Konzentration und Kalkül beim täglichen Go-Spiel. Bis sich ein als Mandarin verkleideter japanischer Leutnant - ein Spion - unter die Go-Spieler mischt und mit ihr ein leidenschaftliches, besessenes Duell aufnimmt - in das sich beide über Wochen und Monate immer tiefer verstricken. Ein Duell, das in einer Tragödie gipfelt, wie sie nur auf eine große Liebe folgen kann.
Shan Sa, geb. 1972 in Peking, wo sie mit 8 Jahren ihren ersten Gedichtband veröffentlicht und zum 'Aufsteigenden Stern Pekings' gekürt wird. Nach dem Massaker auf dem Tiananmen-Platz 1989 emigriert sie nach Paris, wo sie sich mit der Tochter des Malers Balthus anfreundet und in dessen Haus kalligraphiert, malt, schreibt.
Autor: Shan Sa
ISBN-13:: 9783492044424
ISBN: 3492044425
Verlag: Piper
Gewicht: 336g
Seiten: 252
Sprache: Deutsch
Auflage 2. Aufl.
Sonstiges: Sonstiges