Der Artikel ist weiterhin als ^^OTHERCONDITION^^ verfügbar.
Die abenteuerliche Fahrt des Herrn von Drais; Eine Romanbiografie; Deutsch; 1 schw.-w. Foto
-40 %

Die abenteuerliche Fahrt des Herrn von Drais; Eine Romanbiografie; Deutsch; 1 schw.-w. Foto

Die abenteuerliche Fahrt des..
 Gebunden
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Mängelexemplar

Ungelesenes vollständiges Exemplar in sehr gutem Zustand mit leichten Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet Besorgungsartikel mit längerer Auslieferungszeit von 3 Tagen

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 20,00 €

Jetzt 11,94 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
Gebraucht - Sehr gut
ISBN-13:
9783863514457
Einband:
Gebunden
Seiten:
168
Autor:
Johannes Schweikle
Gewicht:
244 g
SKU:
INF1100294377
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

"Das Bicycle hat zur Emanzipation der Frau mehr beigetragen als alle Bestrebungen der Frauenbewegung zusammen." Rosa Mayreder, um 1905
Karl von Drais hat die Welt verändert. Am 12. Juni 1817 brach er in Mannheim zur ersten Fahrt mit seinem Laufrad auf. Und just bis in den Sommer 2017 hinein feiert Baden-Württemberg mit der Großen Landesausstellung in Mannheim und zahlreichen Veranstaltungen das 200jährige Jubiläum dieser revolutionären Erfindung.
»Zwei Räder, welche kaum den Boden berühren, die wie auf Flügeln dich weit, weit forttragen mit einer schwindelerregenden,
trunken machenden Geschwindigkeit - der Mensch, der ein Engel werden will und nicht mehr die Erde berührt - das ist der moderne Radler!«
Paolo Mantegazza, Arzt, Anthropologe, Bewusstseinsforscher, 1831 - 1910
Karl von Drais hat die Welt verändert. Am 12. Juni 1817 brach er in Mannheim zur ersten Fahrt mit seinemLaufrad auf. Und just bis in den Sommer 2017 hinein feiert Baden-Württemberg mit der Großen Landesausstellung in Mannheim und zahlreichen Veranstaltungen das 200jährige Jubiläum dieser revolutionären Erfindung.

Der badische Freiherr von Drais träumte davon, mit seinen Ideen die Welt voranzubringen. Mit seiner Laufmaschine wurde der Mensch unabhängig vom Pferd. Aus eigener Kraft erreichte er das vierfache Tempo der Postkutsche, auf dem Veloziped konnte er schier utopische Entfernungen überwinden. Aber es dauerte fast ein ganzes Jahrhundert, bis Deutschland den Wert dieser Erfindung begriff. Der Pionier der modernen Mobilität wurde als Spinner verspottet, in der Revolution von 1848 scheiterte seine Euphorie des Aufbruchs in die Freiheit. Ein Gefährte schildert die abenteuerliche Fahrt des Karl von Drais, der wie Don Quijote gegen Windmühlen kämpfte. Erst nach dem Tod des Erfinders setzte das Fahrrad weltweit zu seinem Triumphzug an.

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Neuware
Neu
Original verpackt
Sofort lieferbar
20,00 €*
"Das Bicycle hat zur Emanzipation der Frau mehr beigetragen als alle Bestrebungen der Frauenbewegung zusammen." Rosa Mayreder, um 1905
Karl von Drais hat die Welt verändert. Am 12. Juni 1817 brach er in Mannheim zur ersten Fahrt mit seinem Laufrad auf. Und just bis in den Sommer 2017 hinein feiert Baden-Württemberg mit der Großen Landesausstellung in Mannheim und zahlreichen Veranstaltungen das 200jährige Jubiläum dieser revolutionären Erfindung.
»Zwei Räder, welche kaum den Boden berühren, die wie auf Flügeln dich weit, weit forttragen mit einer schwindelerregenden,
trunken machenden Geschwindigkeit - der Mensch, der ein Engel werden will und nicht mehr die Erde berührt - das ist der moderne Radler!«
Paolo Mantegazza, Arzt, Anthropologe, Bewusstseinsforscher, 1831 - 1910
Karl von Drais hat die Welt verändert. Am 12. Juni 1817 brach er in Mannheim zur ersten Fahrt mit seinemLaufrad auf. Und just bis in den Sommer 2017 hinein feiert Baden-Württemberg mit der Großen Landesausstellung in Mannheim und zahlreichen Veranstaltungen das 200jährige Jubiläum dieser revolutionären Erfindung.

Der badische Freiherr von Drais träumte davon, mit seinen Ideen die Welt voranzubringen. Mit seiner Laufmaschine wurde der Mensch unabhängig vom Pferd. Aus eigener Kraft erreichte er das vierfache Tempo der Postkutsche, auf dem Veloziped konnte er schier utopische Entfernungen überwinden. Aber es dauerte fast ein ganzes Jahrhundert, bis Deutschland den Wert dieser Erfindung begriff. Der Pionier der modernen Mobilität wurde als Spinner verspottet, in der Revolution von 1848 scheiterte seine Euphorie des Aufbruchs in die Freiheit. Ein Gefährte schildert die abenteuerliche Fahrt des Karl von Drais, der wie Don Quijote gegen Windmühlen kämpfte. Erst nach dem Tod des Erfinders setzte das Fahrrad weltweit zu seinem Triumphzug an.
Johannes Schweikle, 1960 in Freudenstadt im Schwarzwald geboren, studierte Evangelische Theologie in Tübingen, Jerusalem und München. Seither lebt und schreibt er als Journalist in Hamburg. Aus der Distanz des Nordens entwickelte er einen empathisch-kritischen Blick auf den Süden. Seine Porträts, Essays und Reportagen erscheinen insbesondere in der ZEIT, bei GEO und in Merian.
Autor: Johannes Schweikle
ISBN-13:: 9783863514457
Verlag: Klöpfer & Meyer
Gewicht: 244g
Seiten: 168
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Sonstiges